Willkommen!

Auf dieser Internetplattform stehen für Sie alle Informationen zum Festivalprogramm bereit.
Hier erhalten Sie Auskunft über die auftretenden Künstler.
Sie erfahren, was bereits beim 1. Festival gelaufen ist.
Und Sie können Karten für kommende Veranstaltungen online reservieren.
Viel Spaß!

2. KUNST-FESTIVAL IN POTSDAM

 

FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE BEHINDERUNG, bewegend anders

Vom 21. – 23. September 2018 wird im Waschhaus Potsdam in der Schiffbauergasse das zweite Potsdamer Kunst-Festival für Menschen mit und ohne Behinderung stattfinden.

Veranstalter von »bewegend anders« ist der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. mit seinem AWO Kulturhaus Babelsberg in Kooperation mit der Waschhaus gGmbH.  Das Festival „bewegend anders“ als Kunstfestival  richtet seinen Fokus auf eine ganzheitliche Entwicklung von Menschen durch die verschiedenen Aspekte der Kunst. Wir öffnen Räume kreativer Vielfalt,  begegnen einander mit  Respekt und  richten somit den Blick auf die Vielfalt und Besonderheit jedes Menschen. Das Festival „bewegend anders“ in der Schiffbauergasse als Zentrum für internationale, zeitgenössische Kunst zu verorten, trägt diesem Anliegen Rechnung.

Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam unsere Gäste aus Sevilla, Danza Mobile mit ihrer besonderen Produktion „Helliot“ zu begrüßen.

Mit der Vorbereitung und Durchführung des Festivals, erhalten Menschen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, gemeinsam künstlerisch tätig zu werden und öffentlich Aufführungen durchzuführen und zu besuchen. Wir wollen einen Impuls geben, damit unterschiedliche Institutionen im kulturell-künstlerischen Bereich mit den Institutionen aller anderen Lebensbereiche über das Festival hinaus dauerhaft zusammenarbeiten.

Wir würden uns sehr über Ihr Erscheinen freuen.

Das Programm im Überblick zum Downloaden

(Bitte Klicken Sie auf das PDF-Dokument, um die Datei zu öffnen.)

23.09.2018 (Sonntag)
17:00

Herr Der Fliegen - Tanztheater - zweite Aufführung

Für die Festivalproduktion „Herr der Fliegen“ konnte die Regisseurin Anja Kozik den Musiker Carlo Philipp Thomsen, die zeitgenössischen Flamencotänzerinnen Jojo Hammer und Vera Köppern sowie -  s AVK4
ist Kryptonym -  des Tüftlerduos Clemens Kowalski und Oscar Loeser gewinnen.  Es wird ein künstlerischer Prozess der Begegnung, des Seins, des Wünschens eröffnet. Vier junge Mädchen sind eingeladen, die sich öffnenden Räume zu begehen, sie zu gestalten und uns mit auf Ihre Reise zu nehmen.

Kozik als Regisseurin lädt immer wieder Künstler unterschiedlicher Genre ein. Scheinbare Grenzen lösen sich auf. Sich begegnen, sich wahrnehmen, sich aufeinander einlassen uns neues entstehen lassen sind Grundgedanken ihrer Arbeit.
Für die Festivalproduktion „Herr der Fliegen“ konnten wir den Musiker Carlo Philipp Thomsen gewinnen.

Als Komponist und Musiker ist er stets auf der Suche nach außergewöhnlichen Klangwelten. Dies  führt ihn immer mehr dazu,  auch selbst entworfene (Software-)Instrumente in seine musikalische Arbeit zu integrieren. Außerdem reizt ihn der Umgang mit Geräuschen. Thomsen versucht,  in seinen Arbeiten für das Theater Raum dafür lassen, Soundtracks zu produzieren, die neben einer stimmigen, die Szene “unterstützenden” Klanglichkeit, auch eine eigene inhaltliche Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema darstellt. Da die Regisseurin der Festivalproduktion in ihrem künstlerischen Team auf starke eigene Akzente der jeweiligen künstlerischen Departments setzt, ist der Musiker Carlo Philipp Thomsen eine Bereicherung für den künstlerischen Prozess.

ein Stück von und für Menschen mit und ohne Behinderung

Eintritt: 10 Euro, 6 Euro (erm.)

Gebärdensprache Theater mit einer Simultanübersetzung in die Deutsche Gebärdensprache.

Reservierung

Künstler Informationen

Weiterlesen …

24.09.2018 (Montag)
11:00

Schulveranstaltung "Herr der Fliegen" - Tanztheater - Festivalproduktion

Für die Festivalproduktion „Herr der Fliegen“ konnte die Regisseurin Anja Kozik den Musiker Carlo Philipp Thomsen, die zeitgenössischen Flamencotänzerinnen Jojo Hammer und Vera Köppern sowie -  s AVK4
ist Kryptonym - des Tüftlerduos Clemens Kowalski und Oscar Loeser gewinnen. Es wird ein künstlerischer Prozess der Begegnung, des Seins, des Wünschens eröffnet. Vier junge Mädchen sind eingeladen, die sich öffnenden Räume zu begehen, sie zu gestalten und uns mit auf Ihre Reise zu nehmen.

Kozik als Regisseurin lädt immer wieder Künstler unterschiedlicher Genre ein. Scheinbare Grenzen lösen sich auf. Sich begegnen, sich wahrnehmen, sich aufeinander einlassen uns neues entstehen lassen sind Grundgedanken ihrer Arbeit.
Für die Festivalproduktion „Herr der Fliegen“ konnten wir den Musiker Carlo Philipp Thomsen gewinnen.

Als Komponist und Musiker ist er stets auf der Suche nach außergewöhnlichen Klangwelten. Dies  führt ihn immer mehr dazu,  auch selbst entworfene (Software-)Instrumente in seine musikalische Arbeit zu integrieren. Außerdem reizt ihn der Umgang mit Geräuschen. Thomsen versucht,  in seinen Arbeiten für das Theater Raum dafür lassen, Soundtracks zu produzieren, die neben einer stimmigen, die Szene “unterstützenden” Klanglichkeit, auch eine eigene inhaltliche Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema darstellt. Da die Regisseurin der Festivalproduktion in ihrem künstlerischen Team auf starke eigene Akzente der jeweiligen künstlerischen Departments setzt, ist der Musiker Carlo Philipp Thomsen eine Bereicherung für den künstlerischen Prozess.

ein Stück von und für Menschen mit und ohne Behinderung

Schulveranstaltung, Klassen- und Gruppen bitte unbedingt anmelden!
Eintritt: 4 Euro (keine Ermäßigung)

Kartenvorverkauf

Gebärdensprache Theater mit einer Simultanübersetzung in die Deutsche Gebärdensprache.

Weiterlesen …

Potsdam TV kündigt das Festival an

Kunstfestival "bewegend anders"

Das Kunstfestival „bewegend anders“ geht in die zweite Runde

Das Kunstfestival „bewegend anders" bringt vom 21. bis zum 23.09. wieder Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Wir haben eine Probe zu einer Tanztheater-Inszenierung von „Der Herr der Fliegen" besucht.

Bericht bei Potsdam TV aufrufen-hier anklicken

 

Weiterlesen …

Veranstalter:

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.